Kapitelmenue:
Seiteninhalt:

27.02.2014

Ausbildung bei Premium AEROTEC erfolgreich abgeschlossen

Bei Premium AEROTEC in Nordenham haben 18 Auszubildende nun ihre Berufsausbildung erfolgreich absolviert, drei von ihnen aufgrund überdurchschnittlich guter Leistungen vorzeitig. Die 17 Fluggerätmechaniker und ein Verfahrensmechaniker für Kunststoff- und Kautschuktechnik werden übernommen und zukünftig in den verschiedenen Bereichen des Standorts Nordenham tätig sein.



Bei der Freisprechnungsfeier gratulierten Standortleiter Cord Siefken, Personalleiter Stefan Spoede und die stellvertretende Betriebsratsvorsitzende Petra Deters den Jungfacharbeitern zu den bestandenen Prüfungen. Aufgrund ihrer guten Ergebnisse während der Ausbildungszeit konnten Tobias Harries und Laura Immor ihre Ausbildung um ein Jahr verkürzen und somit vorzeitig die Facharbeiterprüfung ablegen. Hierbei erreichte Laura Immor sogar den Gesamtabschluss mit der Note „Sehr gut“ und zählt somit zu den Berufsbesten im Bereich der Oldenburgischen Industrie- und Handelskammer. Nico Paries beendete die Ausbildung zum Verfahrensmechaniker ebenfalls nach zweieinhalb Jahren mit einer halbjährigen Verkürzung.

Die Facharbeiterbriefe nach dreieinhalb Jahren Ausbildung zum Fluggerätmechaniker erhielten Sven Bahlmann, Christin Burow, Franziska Dwehus, Alexander Friedrichs, Davin Genske, Stefan Kebernik, Sebastian Knupp, Kea Meyer, Jonas Preiß, Marten Reimann und Murat Sen. Unter den erfolgreichen Prüflingen der Fluggerätmechaniker befanden sich auch Lorenz Fernkorn, Marvin Göttler, Markus Schwartz (mit der Gesamtnote „Sehr gut“) und Meike Wilkens als Studenten im Praxisverbund.

Im September 2014 wird Pemium AEROTEC am Standort Nordenham wieder insgesamt 35 neue Auszubildende (Fluggerätmechaniker, Elektroniker, Verfahrensmechaniker) sowie duale Studenten begrüßen.

Premium AEROTEC erzielte im Jahr 2012 einen Umsatz von 1,5 Milliarden Euro. Kerngeschäft sind die Entwicklung und Herstellung von Metall- und Kohlenstofffaserverbund-Flugzeugstrukturen sowie die damit verbundenen Vorrichtungen und Fertigungssysteme. Das Unternehmen hat Fertigungsstätten in Augsburg, Bremen, Nordenham und Varel in Deutschland sowie im rumänischen Braşov.

Ansprechpartner:
Markus Wölfle
+49 (0) 821 801 63770