Kapitelmenue:
Seiteninhalt:

18.07.2009

EADS-Chef Louis Gallois bei Premium AEROTEC

Premium AEROTEC hat mit dem Besuch des EADSKonzernchefs Louis Gallois eine Stärkung auf seinem eingeschlagenen Weg erfahren. Gallois lobte den guten Start des seit Januar 2009 operativ tätigen Unternehmens, das aus den Airbus-Werken Nordenham und Varel sowie dem Werk Augsburg von EADS Defence & Security gebildet wurde: "Unser neues Baby entwickelt sich prächtig."

Der EADS-CEO Louis Gallois unternimmt regelmäßig "Chefbesuche in den Werken" ("CEO site tours") und war im Rahmen dieses Programms am 17. Juli bei Premium AEROTEC in Augsburg. Das Unternehmen ist derzeit eine 100%-Tochter des europäischen EADS-Konzerns, das für Beteiligungen von soliden Industrie-Investoren aber auch offensteht. Louis Gallois bekräftigte bei seinem Besuch in Augsburg: "Auch aus Eigeninteresse sehen wir auf die Stärke und das langfristige Engagement potentieller Investoren – schließlich ist Premium AEROTEC der größte Lieferant von Flugzeugstrukturen für das Airbus-Zukunftsprogramm A350 XWB."

Gallois bekräftigte den eingeschlagenen Weg der Erweiterung des Know-hows auf Flugzeugstrukturen aus Kohlefaser-Verbundwerkstoffen (CFK) und die Ausrichtung als vollwertiger Dienstleister mit eigener, neu aufgebauter Entwicklung, wirtschaftlich orientierter Fertigung sowie anschliessendem Service.

Der Vorsitzende der Geschäftsführung der Premium AEROTEC,
Hans Lonsinger, bestätigte seinerseits, dass das Unternehmen die Herausforderung angenommen habe, wettbewerbsfähig im Massstab des Weltmarkts zu sein.

Premium AEROTEC hat mehr als 6.000 Beschäftigte und erwartet für 2009 einen Umsatz von rund einer Milliarde Euro. Das Kerngeschäft von Premium AEROTEC sind Entwicklung und erstellung von Metall- und Kohlefaserverbund-Flugzeugstrukturen und die damit verbundenen Fertigungssysteme. Das Unternehmen hat Werke in Augsburg, Nordenham und Varel.