Kapitelmenue:
Seiteninhalt:

12.12.2011

High-Tech in Serie: Premium AEROTEC liefert 400stes Rumpfmittelteil für den Eurofighter aus

Mit der Auslieferung des 400sten Rumpfmittelteils für einen Eurofighter unterstreicht Premium AEROTEC seine starke Rolle im militärischen Flugzeugbau. Das von Premium AEROTEC gefertigte Bauteil ist das strukturelle „Herzstück“ des europäischen Mehrzweck-Kampfflugzeugs Eurofighter Typhoon.



Die an verschiedenen Standorten des Unternehmens hergestellten Komponenten werden in Augsburg zum Rumpfmittelteil integriert und dieses in der Folge zunächst an Cassidian nach Manching geliefert. Von dort aus erfolgt die weitere Belieferung der Endmontagelinien in Deutschland, Italien, Großbritannien und Spanien.

„Premium AEROTEC ist der weltweit größte Zulieferer von Airbus-Rumpfstrukturen. Mit dem Eurofighter-Programm stellen wir unsere Leistungsfähigkeit auch im militärischen Flugzeugbau regelmäßig unter Beweis“, sagte Kai Horten, der CEO von Premium AEROTEC. „Neben unserer international anerkannten Rolle als leistungsfähiger Partner in der zivilen Luftfahrt ist die Beteiligung am Eurofighter und am Transportflugzeug A400M für unser Unternehmen wirtschaftlich wie technologisch von sehr großer Bedeutung.“

Das zentrale Rumpfsegment für den Eurofighter besteht bei einer Länge von rund sechs Metern vorrangig aus einer titanverstärkten Aluminium-Integralstruktur mit einer durchgängig monolithisch beplankten Außenschale aus Kohlefaser-Verbundwerkstoff (CFK). Dank dieser Konstruktion ist das Bauteil gleichermaßen leicht und hoch belastbar. Das Rumpfmittelteil nimmt im Flug bei bis zu doppelter Schallgeschwindigkeit alle Kräfte auf, die durch die an ihm befestigten Tragflächen, die Luftbremse und bei der Landung durch das Hauptfahrwerk entstehen.

Aufbauend auf der langjährigen erfolgreichen Beteiligung am Eurofighter-Programm konnte sich Premium AEROTEC auch bei der Entwicklung und Fertigung des militärischen Transportflugzeugs A400M etablieren. Die Verantwortung für rund 60 Prozent des Flugzeugrumpfs einschließlich des aus CFK-Materialien hergestellten oberen Frachttors sichert Premium AEROTEC auch in Zukunft eine wichtige Rolle im militärischen Flugzeugbau.

Premium AEROTEC erwirtschaftete im Jahr 2010 einen Umsatz von
rund 1,3 Milliarden Euro. Kerngeschäft sind die Entwicklung und Herstellung von Metall- und Kohlefaserverbund-Flugzeugstrukturen sowie die damit verbundenen Vorrichtungen und Fertigungssysteme. Das Unternehmen hat Fertigungsstätten in Augsburg, Bremen, Nordenham und Varel in Deutschland sowie im rumänischen Braşov.

Ansprechpartner:
Markus Wölfle
+49 (0) 821 801 63770