Kapitelmenue:
Seiteninhalt:

Maschinen- und Anlagenführer/in

Fachrichtung: Metall- und Kunststofftechnik

Ausbildungsdauer: 2 Jahre
Voraussetzung: Hauptschulabschluß oder Mittlere Reife

Anforderungsprofil

  • räumliches Vorstellungsvermögen
  • Handwerkliches Geschick
  • Technisches Verständnis
  • Umstellungsfähigkeit

Was macht ein/e Maschinen- und Anlagenführer/-in?

Maschinen- und Anlagenführer bereiten Arbeitsabläufe vor, überprüfen Maschinenfunktionen und nehmen Maschinen in Betrieb. Das können beispielsweise Werkzeugmaschinen, Fertigungsanlagen, Nietautomaten oder Tapeleger sein. Sie überwachen den Produktionsprozeß und steuern und überwachen den Materialfluss. Zudem inspizieren und warten sie Maschinen in regelmäßigen Abständen, um deren Betriebsbereitschaft sicherzustellen. Sie füllen beispielsweise Öle oder Kühl- und Schmierstoffe nach und tauschen Verschleißteile wie Dichtungen, Filter und Schläuche aus.

Was bringen Sie mit?

Für eine Ausbildung zum Beruf des Maschien- und Anlagenführers sollten Sie die Schule mit einem guten Hauptschulabschluss oder der mittleren Reife abgeschlossen haben.
Persönliches Interesse für mathematische, physikalische und technische Zusammenhänge ist eine gute Voraussetzung für diesen Beruf. Sie sollten über technisches Verständnis und handwerkliches Geschick verfügen. Sie sollten genau und zuverlässig arbeiten, um die hohen Qualitätsstandards der Luftfahrtindustrie zu erfüllen.

Wie können Sie sich entwickeln?

Sie schließen Ihre Ausbildung mit einer theoretischen und praktischen Facharbeiterprüfung vor der Industrie- und Handelskammer ab. Nach Ihrer Ausbildung können Sie in verschiedenen Bereichen der Luftfahrzeugteileherstellung tätig werden.
 

 

Berufsbezeichnung Standort 2016 2017 bewerben
Maschinen- und Anlagenführer/in Nordenham bewerben