Kapitelmenue:
Seiteninhalt:

30.01.2013

Neue Werkleiter bei Premium AEROTEC in Augsburg, Nordenham/Bremen und Varel

Der Luftfahrtzulieferer Premium AEROTEC arbeitet derzeit intensiv daran, das Unternehmen durch eine umfassende Transformation auf die Herausforderungen der Zukunft vorzubereiten. Dies erfolgt vor dem Hintergrund des bevorstehenden starken Produktionshochlaufs in den kommenden Jahren – in den Serienprogrammen ebenso wie dank der neuen Flugzeugprogramme A400M und A350 XWB.



In diesem Zusammenhang vollzieht Premium AEROTEC in einem ersten Schritt personelle Wechsel in der Führung der Werke Augsburg, Nordenham und Varel. Sie erfolgen in Vorbereitung auf die Einführung einer neuen, standortübergreifenden und technologieorientierten Struktur des Unternehmens. Mit Wirkung zum 1. Februar übernimmt Helmut Färber (48) die Leitung des Werks Augsburg, Cord Siefken (47) die des Werks Nordenham und Hans-Joachim Peters (56) die des Werks Varel. Alle drei waren bislang bei Premium AEROTEC in Führungspositionen tätig: Helmut Färber als Werkleiter in Nordenham, Cord Siefken als Werkleiter in Varel und Hans-Joachim Peters als Leiter der Nordenhamer Komponentenfertigung.

Der bisherige Augsburger Werkleiter Peter Schwarz (53) bereitet nun die spätere Übernahme der Verantwortung eines neuen standortübergreifenden Zentralbereichs Produktionsplanung und -steuerung vor. Darin werden die produktionsunterstützenden Bereiche unter seiner zukünftigen Führung stärker gebündelt.

„Ganz persönlich, aber auch im Namen meiner Kollegen in der Geschäftsführung, danke ich den bisherigen Werkleitern für ihren enormen Einsatz. Sie haben einen wichtigen Beitrag zum Aufbau und zum Erfolg unseres Unternehmens geleistet und werden dies auch in ihren neuen Aufgabengebieten fortführen. Wir starten nun auf eine gemeinsame Reise in eine noch erfolgreichere Zukunft“, sagte Kai Horten, der CEO von Premium AEROTEC.

Die Produktion wird das Unternehmen zukünftig in vier Kompetenzbereiche – Teilefertigung, Metallische Montage, Verbundwerkstoffe sowie Militärische Montage – gliedern. Nach Abschluss der finalen Beratungen mit dem Gesamtbetriebsrat von Premium AEROTEC werden die Standorte von Premium AEROTEC dann jeweils in Personalunion durch den Leiter eines Kompetenzbereichs geführt:

  • Helmut Färber wird als Leiter der Kompetenzbereiche Verbundwerkstoffe (Teile und Montage) sowie Militärische Montage zugleich Standortverantwortlicher für Augsburg.
  • Cord Siefken wird als Leiter des Kompetenzbereichs Metallische Montage zugleich Standortverantwortlicher für Nordenham.
  • Hans-Joachim Peters wird als Leiter des Kompetenzbereichs Teilefertigung zugleich Standortverantwortlicher für Varel und Bremen.

Premium AEROTEC erwirtschaftete im Jahr 2011 einen Umsatz von 1,3 Milliarden Euro. Kerngeschäft sind die Entwicklung und Herstellung von Metall- und Kohlefaserverbund-Flugzeugstrukturen sowie die damit verbundenen Vorrichtungen und Fertigungssysteme. Das Unternehmen hat Fertigungsstätten in Augsburg, Bremen, Nordenham und Varel in Deutschland sowie im rumänischen Braşov.