Kapitelmenue:
Seiteninhalt:

Zerspanungsmechaniker/-in

Was macht ein/e Zerspanungsmechaniker/-in?

Zerspanungsmechaniker/-innen und -mechaniker stellen Werkstücke für Maschinen, Geräte und Anlagen an konventionellen oder computergesteuerten Werkzeugmaschinen her und bearbeiten diese. Neben der Planung und Durchführung der entsprechenden Arbeitsabläufe gehört in der Regel auch die Wartung und Pflege der Maschinen zum Verantwortungsbereich der Zerspanungsmechaniker/-innen und -mechaniker. Bei der Arbeit mit computergestützten Maschinen erstellen oder optimieren sie auch die benötigten Steuerungsprogramme.

Was lernen Sie?

Sie erlernen die Grundlagen der manuellen und maschinellen Werkstoffbearbeitung. Sie erarbeiten sich unterschiedliche Arbeitstechniken an Dreh- und Fräsmaschinen und erlernen die Handhabung verschiedener Werkzeuge, Vorrichtungen und Werkstücke. Hierfür machen Sie sich mit dem Lesen und Erstellen technischer Unterlagen und deren Anwendung vertraut. Das Erstellen und Optimieren von Programmen für computergesteuerte Maschinen, Anlagen und Bearbeitungszentren ist ein weiterer wesentlicher Bestandteil der Ausbildung. Nicht zuletzt erhalten Sie umfassende Kenntnisse in der Qualitätssicherung sowie in der Wartung und Instandhaltung von Maschinen und Anlagen.

Wie lange dauert die Ausbildung?

Ihre Ausbildung dauert regulär dreieinhalb Jahre. Mit besonders guten Leistungen können Sie die Ausbildungszeit auf drei Jahre verkürzen.


 

Was bringen Sie mit?

Für eine Ausbildung zum Beruf des/der Zerspanungsmechanikers/-in sollten Sie die Schule mindestens mit einem guten Hauptschulabschluss oder der mittleren Reife abgeschlossen haben. Ein persönliches Interesse an technischen und naturwissenschaftlichen Zusammenhängen macht den Beruf und die Ausbildung für Sie umso spannender. Sie sollten über ein ausgeprägtes handwerkliches Geschick und ein gutes räumliches Vorstellungsvermögen verfügen.

Wie können Sie sich entwickeln?

Sie schließen Ihre Ausbildung mit einer theoretischen und praktischen Facharbeiterprüfung vor der Industrie- und Handelskammer ab. Ein Teil der Prüfung wird bereits nach der Hälfte der Ausbildung absolviert. Bei überdurchschnittlichen Leistungen und persönlichem Engagement unterstützen wir Sie in Ihrer weiteren beruflichen Laufbahn. Hierbei bieten wir Ihnen vielfältige, auf Ihre Fähigkeiten abgestimmte Entwicklungsmöglichkeiten im Fach- und Führungskräftebereich an. Natürlich stehen Ihnen auch eine Fortbildung zum Meister oder Techniker oder auch ein Ingenieurstudium offen.

Standorte und Ausbildungsplätze

Hier können Sie sehen, an welchen Standorten dieser Ausbildungsberuf angeboten wird. Die Ampel signalisiert Ihnen, an welchem Standort es noch freie Ausbildungsplätze gibt. Die Bewerbungsphase für das Ausbildungsjahr 2016 beginnt im Sommer 2015. Sie können sich bewerben, sobald die Ampeln für 2016 grün sind. Durch einen Mausklick auf den Bewerben-Button gelangen Sie direkt zum Bewerbungsvorgang.

Berufsbezeichnung Standort 2016 2017 bewerben
Zerspanungsmechaniker/-in Augsburg bewerben
Zerspanungsmechaniker/-in Varel bewerben