Kapitelmenue:
Seiteninhalt:

Bachelor of Engineering, Verbundwerkstoffe

Was macht ein Bachelor of Engineering (B.Eng.), Verbundwerkstoffe/Composites?

Bachelors of Engineering entwickeln, berechnen und konstruieren bzw. bauen Maschinen und Anlagen aller Art für die unterschiedlichsten Anwendungszwecke. In zunehmenden Maße erfolgt in der Luftfahrtindustrie der Einsatz von kohlefaserverstärkten Kunststoffen - CFK.
In Abhängigkeit von der beruflichen Spezialisierung befassen sich Bachelors of Engineering mit Entwicklungs-, Qualitätssicherungs- und Prüfaufgaben sowie mit Berechnungen, Konstruktionen und Fertigungstätigkeiten, die mit kohlefaserverstärkten Kunststoffen in Verbindung stehen. Sie nehmen leitende Positionen in der Konstruktion, Produktion, Montage und Instandhaltung ein, arbeiten im technischen Vertrieb, in der Anwendungsberatung, im Kundendienst oder in der Verwaltung von Industrieunternehmen.

Was lernen Sie?

Der Studienanteil an der Fachhochschule liefert Ihnen die theoretischen Grundlagen für die Praxisanteile im Unternehmen. Hier erhalten Sie einen unmittelbaren Einblick in das Arbeitsgebiet eines Bachelor of Engineering in der Spezialisierung Verbundwerkstoffe/Composites. Während der Ausbildung werden Sie in das praktische Tagesgeschäft der Fachabteilungen mit einbezogen und eignen sich so ein breites Grundwissen für Ihre Tätigkeit als Bachelor of Engineering (CFK) an. Sie erlernen die Grundlagen des Maschinenbaus mit Kenntnissen in der Kunststoff- und Metallverarbeitung und dem Umgang mit anderen gängigen Werkstoffen. Außerdem bekommen Sie einen Einstieg in die CNC- und Steuerungstechnik. Nach dem 4. Studiensemester erfolgt die Spezialisierung in den Fachrichtungen Produktion oder Design. Im Fachhochschulstudium ist eine Berufsausbildung zum Verfahrensmechaniker für Kunststoff- und Kautschuktechnik integriert. Sie schließen die Ausbildung mit dem Facharbeiterbrief vor der Industrie- und Handelskammer ab. Zum Abschluss Ihres Studiums schreiben Sie im 8. Semester Ihre Bachelorarbeit in unserem Unternehmen.

Wie lange dauert die Ausbildung?

Ihre Ausbildung dauert regulär vier Jahre, das heißt acht Semester und endet mit der Bachelorarbeit.
 

 

 

 

Was bringen Sie mit?

Für ein Studium zum Bachelor of Engineering, Verbundwerkstoffe/Composites sollten Sie über die allgemeine Hochschulreife, die fachgebundene Hochschulreife oder die Fachhochschulreife mit guten Leistungen insbesondere in Mathematik, Physik, Chemie und Englisch verfügen. Sie sollten Spaß an Technik sowie Interesse und Begabung für (angewandte) Mathematik haben.

Wie können Sie sich entwickeln?

Bachelors of Engineering mit der Spezialisierung Verbundwerkstoffe/Composites übernehmen vielfältige, interessante Aufgaben, vor allem in der Konstruktion, der Produktion oder der Produktionssteuerung. Auch in der Produktentwicklung, im Vertrieb oder im Service können sie tätig sein. Bei überdurchschnittlichen Leistungen und persönlichem Engagement unterstützen wir Sie in Ihrer weiteren beruflichen Laufbahn. Hierbei bieten wir Ihnen individuelle, auf Ihre Fähigkeiten abgestimmte Entwicklungsmöglichkeiten im Fach- und Führungskräftebereich und in der Projektarbeit an. Natürlich steht Ihnen unser vielfältiges Angebot an technischen, kaufmännischen, arbeitsmethodischen und sprachlichen Weiterbildungen offen.

Standorte und Ausbildungsplätze

Hier können Sie sehen, an welchen Standorten dieses duale Studium angeboten wird. Die Ampel signalisiert Ihnen, an welchem Standort es noch freie Studienplätze gibt. Die Bewerbungsphase für das Ausbildungsjahr 2016 beginnt im Sommer 2015. Sie können sich bewerben, sobald die Ampeln für 2016 grün sind. Durch einen Mausklick auf den Bewerben-Button gelangen Sie direkt zum Bewerbungsvorgang.

Berufsbezeichnung Standort 2016 2017 bewerben
Bachelor of Engineering, Verbundwerkstoffe Nordenham bewerben