Kapitelmenue:
Seiteninhalt:

16.06.2011

Premium AEROTEC auf Pariser Luftfahrtschau „Le Bourget 2011“ vertreten

Premium AEROTEC präsentiert sich auf der internationalen Luftfahrtmesse in Paris/Le Bourget 2011 vom 20. bis 26. Juni. Das Unternehmen wird hier sowohl mit einem eigenen Stand (Halle 1, Standnummer E320) als auch mit einem Chalet (Nr. B319) vertreten sein. Premium AEROTEC – operativ seit 1. Januar 2009 – ist bereits eine feste Größe in ihrer Branche und nimmt eine Spitzenposition ein: Nr. 1 bei Flugzeug-Strukturen in Europa, Nr. 5 weltweit. Kerngeschäft von Premium AEROTEC sind die Entwicklung und der Bau von Strukturen und Fertigungssystemen für zivile und militärische Flugzeuge aus Titan, Aluminium und Kohlefaser-Verbundwerkstoffen.



Auf dem Messestand demonstriert Premium AEROTEC am Beispiel eines Rumpfschalensegments für das neue Airbus-Langstreckenflugzeug A350 XWB seine Fertigkeiten in der Anwendung neuester CFK-Technologien (Kohlefaser-Verbundwerkstoff). Premium AEROTEC ist der weltweit größte Lieferant von Flugzeug-Rumpfstrukturen für die neue A350 XWB. Des Weiteren präsentiert Premium AEROTEC einen Demonstrator für ein Rumpfsegment (Barrel), hergestellt mittels VAP®-Technologie (VAP = Vacuum assisted process). Dieser Demonstrator wurde im Rahmen des Innovationsprojekts NEXICOS (Next Generation of Integrated Composite Aerostructures) entwickelt und wird vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie gefördert. NEXICOS soll die Fähigkeit demonstrieren, komplette Rumpfsegmente mit integrierten Stringern in einem Infiltrationsschuss mithilfe des geschützten VAP®-Verfahrens zu fertigen. Zudem werden weitere Beispiele auf dem Messestand das Know-how von Premium AEROTEC hinsichtlich Entwicklung und Fertigung veranschaulichen.

Premium AEROTEC hat mehr als 7.000 Beschäftigte und erwirtschaftete im Jahr 2010 einen Umsatz von rund 1,3 Milliarden Euro. Das Kerngeschäft sind die Entwicklung und Herstellung von Metall- und Kohlefaserverbund-Flugzeugstrukturen sowie die damit verbundenen Vorrichtungen und Fertigungssysteme. Das Unternehmen hat Fertigungsstätten in Augsburg, Bremen, Nordenham und Varel in Deutschland und in Ghimbav, Bezirk Braşov (Kronstadt), in Rumänien.

Ansprechpartner:
Markus Wölfle
+49 (0) 821 801 63770