Kapitelmenue:
Seiteninhalt:

12.07.2011

Premium AEROTEC eröffnet Werk in Rumänien und setzt Wachstumskurs fort

Mit Vollendung des zweiten Bauabschnitts hat Premium AEROTEC sein neues Werk im rumänischen Ghimbav, Bezirk Braşov (Kronstadt), eröffnet. Im Beisein von Rumäniens Premierminister Emil Boc sowie von EADS-CEO Louis Gallois wurde die in nur 14 Monaten errichtete Fertigungsstätte für Flugzeugbauteile offiziell in Betrieb genommen. Nun werden dort Metallbauteile für alle Airbus-Serienprogramme (A320-Familie, A330 und A380) gefertigt und montiert. In einem ersten fertiggestellten Bauabschnitt des Werks war die Produktion bereits im Dezember 2010 angelaufen.



Premium AEROTEC ist Europas größter Hersteller großdimensionaler Flugzeugstrukturen und produziert vorwiegend für Airbus. Premium AEROTEC besteht seit dem Jahr 2009 und ist seither eine 100-Prozent-Tochter des Luftfahrt-, Raumfahrt- und Verteidigungsunternehmens EADS. In diesem Zusammenhang hob EADS-CEO Louis Gallois die zunehmende Bedeutung Rumäniens für die europäische Luft- und Raumfahrtindustrie hervor.

„Wir freuen uns, Rumänien bei der weiteren Entwicklung seines Luftfahrtsektors durch die Ansiedlung von Premium AEROTEC und anderen EADS-Unternehmen wie zum Beispiel Eurocopter hier in Braşov unterstützen zu können. Damit baut der EADS-Konzern – der bereits durch Projekte wie das Grenzsicherungsprogramm stark vertreten ist – seine industrielle Präsenz in Rumänien weiter aus. Unsere Mitarbeiter vor Ort verfügen über eindrucksvolle Fähigkeiten“, sagte Louis Gallois. „Dieses neue Werk von Premium AEROTEC wird ein wichtiger Teil der Lieferkette des EADS-Konzerns werden und dazu beitragen, die Wettbewerbsfähigkeit der europäischen Luftfahrtindustrie weiter zu stärken“, fügte Louis Gallois hinzu.

Die Investitionen auf dem 60.000 Quadratmeter großen Werksgelände in Braşov belaufen sich seitens Premium AEROTEC auf rund € 40 Millionen. Der Hochlauf der örtlichen Produktion wird nun schrittweise bis Ende 2012 erfolgen. Von da an werden in den modernen Fertigungshallen mehr als 500 Mitarbeiter für den europäischen Branchenführer für Flugzeugstrukturen tätig sein. Schon heute ist die neue Fertigungsstätte nahtlos in die Prozesskette der deutschen Standorte von Premium AEROTEC eingebunden. Das neue Werk von Premium AEROTEC ist ein wesentliches Element des „Aeropark Braşov“, dem Kernstück der Luftfahrtindustrie in Rumänien. Es liegt in unmittelbarer Nachbarschaft zum traditionsreichen rumänischen Luftfahrt-unternehmen IAR Braşov und der rumänischen Tochtergesellschaft des Hubschrauberherstellers Eurocopter.

„Premium AEROTEC hat sich in wenigen Jahren zu einer festen Größe als Luftfahrtzulieferer entwickelt und wurde für Airbus damit zu einem überaus wichtigen Partner“, sagte Günter Butschek, Airbus-Vorstand für Operations und Vorsitzender des Aufsichtsrats von Premium AEROTEC. „Vor dem Hintergrund der ansteigenden Produktion bei den etablierten Airbus-Serienprogrammen freuen wir uns sehr, dass Premium AEROTEC seine Kapazitäten nun durch sein neues Werk in Rumänien steigern kann. Dies schafft wichtige Freiräume für den Hochlauf der Fertigung von Strukturbauteilen für neue Programme wie A350 XWB oder den Militärtransporter A400M.“

Die Entscheidung über die Auswahl von Ghimbav als Standort des neuen Werks wurde im Frühjahr 2010 getroffen. „Von Beginn an sprach eine Vielzahl guter Gründe für diesen Standort“, sagte Dr. Dieter Meiners, Chief Operating Officer von Premium AEROTEC und zugleich Geschäftsführer der lokalen Tochtergesellschaft Premium AEROTEC S.R.L. „Vor allem die vorhandene Infrastruktur und die bestehenden Fähigkeiten gerade im Bereich der Metallverarbeitung haben uns überzeugt. Nun werden wir aktiv die Zukunft dieses traditionsreichen Luftfahrtstandorts gestalten. Über die positive wirtschaftliche Entwicklung der Region Braşov werden wir dauerhaft Teil der rumänischen Industrie und Gesellschaft.“

„Die Eröffnung des Werks in Braşov ist ein deutliches Zeichen unseres anhaltenden Wachstums. Wir schaffen damit einen klaren Impuls für Beschäftigung und Fortschritt in der Region“, sagte Joachim Nägele, Sprecher der Geschäftsführung und Leiter Programme und Vertrieb von Premium AEROTEC. „Unsere Herausforderung liegt stets darin, im weltweiten Wettbewerb zu bestehen. Dank der Investitionen in den Standort Braşov verfügen wir in unserem starken Unternehmensverbund nun über ein weiteres Werk mit Spitzentechnologie und Know-how. Dies macht Braşov zu einem elementaren Faktor für die Wettbewerbsfähigkeit von Premium AEROTEC.“

Enthüllten gemeinsam das Modells des neuen Werks in Braşov (v.l.n.r.): Jochen von Wurmb (Werkleiter), Günter Butschek (Airbus-Vorstand für Operations und Vorsitzender des Aufsichtsrats von Premium AEROTEC), Emil Boc (Premierminister von Rumänien), Dr. Dieter Meiners (Chief Operating Officer von Premium AEROTEC und Geschäftsführer der lokalen Tochtergesellschaft Premium AEROTEC S.R.L.), George Scripcaru (Bürgermeister von Braşov), Joachim Nägele (Sprecher der Geschäftsführung und Leiter Programme und Vertrieb von Premium AEROTEC), Dorel Toma (Bürgermeister von Ghimbav) sowie Louis Gallois (CEO von EADS).

Premium AEROTEC hat mehr als 7.000 Beschäftigte und erwirtschaftete im Jahr 2010 einen Umsatz von rund 1,3 Milliarden Euro. Das Kerngeschäft sind die Entwicklung und Herstellung von Metall- und Kohlefaserverbund-Flugzeugstrukturen sowie die damit verbundenen Vorrichtungen und Fertigungssysteme. Das Unternehmen hat Fertigungsstätten in Augsburg, Bremen, Nordenham und Varel in Deutschland und in Ghimbav, Bezirk Braşov (Kronstadt), in Rumänien.