Kapitelmenue:
Seiteninhalt:

02.03.2012

Premium AEROTEC unterstützt »Respekt!«

Bei Premium AEROTEC haben die Jugend- und Auszubildendenvertretung und die Auszubildenden gemeinsam mit der Personal- und Ausbildungsleitung des Werks Augsburg an den Toren der Ausbildungswerkstatt das »Respekt!«-Schild angebracht.



Die »Respekt!«-Kampagne (www.respekt.tv) richtet sich gegen jegliche Form von Diskriminierung, Mobbing, Vorurteilen und Intoleranz. Der Ursprung der Initiative geht auf die Fußballweltmeisterschaft 2006 in Deutschland zurück. Zentrales Ziel der Kampagne ist es, den respektvollen und toleranten Umgang im betrieblichen Alltag zu stärken, in dem Rassismus keinen Platz haben soll.

„Gemeinsam mit der IG Metall als Premium-Partner der Initiative haben wir uns an der »Respekt!«-Kampagne beteiligt und sie bei uns im Unternehmen bekannt gemacht – denn Respekt ist mehr als nur eine Verhaltensweise. Respekt ist eine der wichtigsten Grundlagen für ein friedliches Zusammenleben aller Menschen. Respekt signalisiert Wertschätzung und Achtung gegenüber anderen Personen“, sagte Jugendvertreterin Stephanie Höniges.

„Respekt und Toleranz unter Jugendlichen ist für uns selbstverständlich, wir sind ein international tätiges Unternehmen, das ohne gegenseitige Rücksichtnahme nicht funktionieren kann“, so Ausbildungsleiter für den Standort Augsburg, Michael Kramer.

Premium AEROTEC erwirtschaftete im Jahr 2011 einen Umsatz von
1,3 Milliarden Euro. Kerngeschäft sind die Entwicklung und Herstellung von Metall- und Kohlefaserverbund-Flugzeugstrukturen sowie die damit verbundenen Vorrichtungen und Fertigungssysteme. Das Unternehmen hat Fertigungsstätten in Augsburg, Bremen, Nordenham und Varel in Deutschland sowie im rumänischen Braşov.

Ansprechpartner:
Markus Wölfle
+49 (0) 821 801 63770