Kapitelmenue:
Seiteninhalt:

10.06.2009

Premium AEROTEC zum ersten Mal auf der Paris Air Show – Le Bourget 2009

Der deutsche Luftfahrtzulieferer Premium AEROTEC wird auf der Air Show Paris – Le Bourget (15.-21. Juni 2009) in Halle 1, Stand E 197, vertreten sein. Nach der Gründung des Unternehmens im Januar 2009 ist dies der erste Auftritt in Paris, zeitgleich zum 100jährigen Jubiläum dieser Luftfahrtschau.

Im Eingangsbereich seines Messestands demonstriert das Unternehmen mit Beispielen von Strukturbauteilen in Originalgröße für den neuen Airbus A350 XWB seine Fertigkeiten in der CFK-Technologie (Kohlefaser-Verbundwerkstoff): Das erste Bauteil ist eine Testschale für den Seitenrumpf der Sektion 13/14 mit einer Größe von 3,50 x 2,30 Metern, hergestellt in „Prepreg“-Bauweise. Daneben findet sich der Demonstrator für die Druckkalotte in Original-Größe von 4,20 x 4,50 Metern, hergestellt mittels VAP®-Technologie (VAP = Vacuum assisted process).

Kerngeschäft der Premium AEROTEC sind die Entwicklung und der Bau von Strukturen und Fertigungssystemen für zivile und militärische Flugzeuge aus Titan, Aluminium und Kohlefaser-Verbundwerkstoffen. Das Unternehmen nimmt schon heute eine Spitzenposition in seiner Branche ein (Nr. 1 bei Flugzeug-Strukturen in Europa, Nr. 4 weltweit).

Auf der Paris Air Show wird das Entwicklungs- und Fertigungs-Know-how des Unternehmens außerdem durch zahlreiche weitere Beispiele auf dem Messestand veranschaulicht.

Öffentliche Vertragsunterzeichnung von Arbeitspaketen für das Programm Airbus A350 XWB:
Montag, 15. Juni, 13.00 Uhr, am Stand von Premium AEROTEC,
Halle 1, Stand E 197

Premium AEROTEC hat mehr als 6.000 Beschäftigte und erwartet für 2009 einen Umsatz von rund einer Milliarde Euro. Das Kerngeschäft von Premium AEROTEC sind Entwicklung und erstellung von Metall- und Kohlefaserverbund-Flugzeugstrukturen und die damit verbundenen Fertigungssysteme. Das Unternehmen hat Werke in Augsburg, Nordenham und Varel.